WER IST SABABU

Menschen, die helfen und viele lernende Kinder

Unser Ziel ist, dass Kinder aus benachteiligten Verhältnisse die Chance bekommen die Grundschule zu besuchen. Wir glauben daran, dass Bildung der einzige Weg aus der Armut ist. Und wir wollen, dass Kinder Gebrauch von ihrem Recht auf Bildung machen.  

Dazu wurde SABABU - Verein für Chancengleichheit und Förderung des interkulturellen Dialogs 2009 von Mamadou Diabaté (Obmann ) und Christine Reif gegründet.


Gründer und Balafon Master Mamadou Diabaté

Mamadou Diabaté ist ein in Wien lebender Balafonspieler aus Burkina Faso.

2017 wurde Mamadou zum Ritter des Nationalen Ordens von Burkina Faso für seinen persönlichen Verdienst und ausserordentlichen Diensten der Nation ernannt.

Mamadou ist zudem Gewinner des "Grand Prix" und "Prix de la Virtuosite de Festival Triangle du Balafon" in Mali 2012

2011 gewann Mamadou den "Austrian World Music Award".

Ich komme aus einer sehr großen Musikerfamilie, die auf eine 800 Jahre alte reiche Tradition zurückblicken kann. Trotz unserer Reputation, waren wir – soweit ich mich erinnern kann – immer ziemlich arm. Ich war 11 Jahre alt, als ich mein erstes Paar Schuhe bekam. Mit 12, frustriert von meinen Zukunftsperspektiven, brannte ich durch und habe mehrere Jahre als Straßenkind gelebt und überlebt.

 

Die Musik hat mich vor dem Abrutschen in die Kriminalität und dem Drogenkonsum gerettet. Glücklicherweise bin ich auf gleichgesinnte, musikalisch begabte Jugendlichen gestoßen. Mit Musik schlugen wir die Zeit tot, mit Musik stillten wir unseren Durst und Hunger, mit Musik heilten wir unsere Wunden. Nach einiger Zeit kamen auch Aufträge bei feierlichen Anlässen aufzutreten. Somit konnten wir unser erstes kleines Geld verdienen. 1998 gewannen wir sogar unter dem Namen "Landaya" den ersten Preis des Nationalen Kulturfestivals (SNC) in Bobo Dioulasso. Danach hegten wir große Erwartungen, doch leider ist uns der Durchbruch nicht gelungen.

 

Erst in Österreich, wo ich seit 2000 lebe, durfte ich erkennen, dass Bildung die unentbehrliche Grundlage jeglicher sozialen, beruflichen und wirtschaftlichen Entwicklung ist.

 

Ich hatte großen Glück und traf auf hilfsbereite Menschen, dank denen ich es geschafft habe. Jetzt bin ich an der Reihe, das was ich bekommen habe, weiterzugeben. Mit dem Projekt Sababu möchte ich Kindern aus meinem ursprünglichen Heimatland zu einer besseren Zukunft verhelfen.

 

Großen und herzlichen Dank Allen, die mir bis jetzt zur Seite gestanden sind! Ohne Euch wäre das alles nicht einmal denkbar gewesen! Ich freue mich auf die nächsten Schritte und auf das Entstehen der neuen Sababu-Mittelschule. 

 

Euer Mamadou Diabaté

 


Die Sababu-Unterstützer

Als kleines Dankeschön für Euer Vertrauen und Unterstützung, gibt es ab sofort die Möglichkeit sich hier auf diese Seite zu präsentieren.

Ihr könnt Euch je nach Umfang eures Engagements mit TextBild, LinkLogo und kurzem Video vorstellen.

Schreibt uns gerne, damit sich die Sababu-Ehrengalerie füllen kann.

Ganz großen DANK

 ... an unseren Helfern der Anfangsstunde

Die Organisation Lions Club International hat uns, unter dem Management des Lions-Club Graz-Joanneum, beim Bau der ersten drei Klassen unterstützt.

Zusammen mit dem Lions Club International Foundation aus Oak Brook (Chicago) wurde die Finanzierung für den Neubau der weiteren drei Schulklassen ermöglicht.

Wesentlichen Anteil hatte auch die Kooperation des Lions-Club Graz-Joanneum mit dem Lions-Club Bobo-Nyoma vor Ort in Bobo Dioulasso.



Sababu Meilensteine

Das war bis jetzt

  • bis 2008 war Sababu ein rein privates Projekt von Mamadou Diabaté
  • 2009 Gründung des Vereins Sababu in Österreich durch Mamadou Diabaté und Christina Reif
  • 2010 Eröffnung der ersten drei Klassen in der neugebauten Grundschule
  • 2011 Doppelt so viele Kinder besuchen die neue Grundschule
  • 2013 Eröffnung der Klassen 4 - 6
  • 2015 Schule ist voll besetzt und bietet das gesamte Grundschulprogramm an
  • 2016 Abschluss der ersten Absolventen mit staatlich anerkanntem Diplom und mit einer 94,5 %igen Erfolgsquote (das fünftbeste Ergebnis von 46 Schulen im Schulbezirk 10 Bobo-Dioulasso)
  • 2016 Beschluss zum Bau einer zweiten Schule, die alle weiteren 7 Schulstufen bis zum Abitur/Matura anbieten soll
  • 2017 Die Stadt Bobo Dioulasso schenkt dem Verein Sababu 1000 m2 Land zum Bau der Sababu-Mittelschule, Architektenpläne wurden gefertigt
  • 2018 Es absolvieren 650 Kinder das laufende Schuljahr

Das soll noch werden

  • 2019 - 2020 Mittelaufstellung und Baubeginn der neuen Sababu-Mittelschule
  • 2021 Das neue Schulgebäude soll errichtet worden sein
  • 2025 Sollen alle weiteren 7 Schulstufen angeboten werden

Laufend


Liebe Besucher, danke für Eurer Interesse. Die Seite befindet sich bis Ende Dezember 2018 laufend im Aufbau. Wir stehen Euch für Anfragen gerne zur Verfügung.

Thanks for being here! Kindly note that this site is under construction until the end of December 2018. Don't hesitate to get in touch  with your inquires, we are here for you.


Spende jetzt | Donate now

 Verein SABABU

IBAN: AT141400003610149501

BIC: BAWAATWW

* Überweisungen innerhalb der  EU kosten Dich in der Regel nichts. Sollten Gebühren anfallen, wäre fein, würdest Du sie übernehmen | Transactions within the EU are usually free of charge. Should fees apply we would greatly appreciate it if you would bare the costs. 

Danke für Deine Hilfe! | Many thanks for your help!


SABABU - Verein für Chancengleichheit und Förderung des interkulturellen Dialogs

ZVR: 020365875, gegründet 2009

Mamadou Diabaté (Obmann | Chairman)

projekt_sababu@hotmail.com

Tel +43 699 19035254

Maroltingergasse 96-98/2/10, A-1160 Wien

www.sababu.info

Download
Trommel Workshop für Schulen - Sababu.pd
Adobe Acrobat Dokument 276.2 KB